Corona droht mit Lockdown 22.-28.Okt.

Mittwoch, 21.10.
Heute kam das Angebot von Eric, dem Tischler aus Ommel. Der Ausbau der Garage zum Atelier kostet so viel, dass es schon ein bisschen weh tut. Fast hatten wir mit solcher Summe gerechnet. Wir machen’s, puh!

Donnerstag, 22.10.
Der dänische Makler O-Bolig meldet sich mit der Nachricht, dass die Gutachten für das Haus veraltet sind. Nun muss, bevor rechtsgültige Kaufverträge geschlossen werden können ein neues Gutachten erstellt werden. Wir haben keine Ahnung, wie lange so etwas dauert.

Samstag, 24.10.
Nach einer Woche „mein Archiv ausmisten“ fühle ich mich von großem Ballast befreit. Ich habe sehr viel weggeschmissen. Viele Ansätze abgeschlossen und beendet. Eine Papiertonne und viele Kilogramm leichter!
Immer wieder lange und nette Telefonate und Gespräche mit Freunden. Von G. kommt die gute Nachricht, dass er eine Wohnung in Hannover gefunden hat. Große Erleichterung, das war knapp!
Als ich heute zum Wochenmarkt in die Stadt durch die Wallanlagen ging habe ich mir gedacht: „der Herbst im Park mit den bunten Blättern, das wäre noch eine Reise nach Deutschland wert“. Wunderschön ist das.

Sonntag, 25.10.
Dänemark hat seit wenigen Tagen seine Grenzen für Touristen geschlossen. Die Corona-Zahlen gehen durch die Decke, auch in Deutschland. Irland hat schon einen Lockdown verordnet. Wir fragen uns, wie das alles weitergehen kann, bei einem erneuten Lockdown. Bei dem Lockdown im Frühjahr standen auch im Immobilienhandel alle Räder still.  
Die Zwischenfinanzierung, die die Banken abgelehnt haben steht jetzt. Wir haben tolle Freunde und eine liebevolle Familie!

Dienstag, 27.10.
Endlich mal wieder Familie in Hannover besucht. Dort bekam ich auch Hilfe mit dem Blog, der nun bald online geht.

Mittwoch 28.10.
Heute kommen den ganzen Tag Menschen, die das Haus besichtigen möchten. Es ist alles sehr aufgeräumt aber kalt. Alle Fenster stehen auf, damit die Luft zirkulieren kann. Zum Glück hat Gustav den Ofen im Wohnzimmer angemacht. Dort ist es jedenfalls ein bisschen gemütlich. Der Besuch geht mit Abstand und Masken vonstatten. Schon sehr spacy alles. Heute ist G.s Umzug. K. und M. helfen. Pünktlich zu seinem Geburtstag wird er zwischen Kartons in seiner neuen Wohnung stehen.